Errichtung Vogelpark

August 1949 bat der Bürgermeister von Alpen aan den Rijn Herrn Van den Brink, den Inhaber des Landguts Ten Rhijn, um die einmalige Eröffnung seines Garten hinter dem Haus, sodass neugeurige Mitbürger sich seine Vögel ansehen konnten. Als diese seine Privatkollektion sahen, waren alle dermaßen begeistert, dass der Inhaber mehrerer Hutspezialgeschäfte den Beschluss fasste, einen Vogelpark zu errichten. Der erste Vogelpark in der ganzen Welt wurde am 17. Mai 1950 eröffnet. Auf den Plakaten zu Ehren der Eröffnung prankte damals schon der Tukan. 

Übernahme Van der Valk

Als Herr Van der Valk 1856 den Vogelpark übernahm, entschloss er sich dazu das Tukanlogo beizubehalten, auch für andere Restaurants und Hotels. Und somit entstand mehr oder weniger das bekannte Van der Valk Logo. Das heutige à la carte Restaurant ist das ehemalige Wohnhaus der Familie Van den Brink. Auch heute sind noch einige charakteristische Teile bewahrt geblieben, wie beispeilsweise der Teich mit dem Parkrestaurant. Es gibt sogar einige Pelikane, die schon vom ersten Tag an in den Teichen des Parks schwimmen. Van der Valk Avifauna wurde im Laufe der Jahre um ein Hotel, Rundfahrtbooten und ein Spielkasino erweitert, 

Vogelpark als Stiftung

Vogelpark Avifauna war bis 2012 das Eigentum von Van der Valk. Unter der Leitung der Familie ist der Vogelpark zum offiziellen Tiergarten/Zoo gewachsen, der über 260 verschiedene Vogelarten beheimatet. 2012 wurde Vogelpark Avifauna offiziell eine Stiftung; somit kommen alle Einnahmen dem Vogelpark zugute. Van der Valk kümmert sich weiterhin um den gastronomischen Teil und ist sogar Hauptsponsor des Vogelparks.